Die Grundschule am Wiedenhof in Waldbröl (Zeichnung)

Wiedenhofkinder mit dem "Naturmobil" im Wald

Am 13. und 14. September hatten die 2. Klassen der Wiedenhofgrundschule Waldbröl einen erlebnisreichen Tag im Wald.

Das Naturmobil der Biologischen Station Oberberg brachte den Kindern mit einem abwechslungreichen Programm Tiere, Pflanzen und Bäume im Wald näher.

Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und erkundeten mit gezielten Arbeitsaufträgen drei unterschiedliche Waldstücke. Sie sammelten Blätter, Käfer, Spinnen und nahmen Bodenproben. Dabei erfuhren sie: "Wald" ist nicht gleich "Wald".

Nachdem die Walddetektive ihre Entdeckungsaufgaben erfolgreich gelöst hatten, konnten sie Tiere und Pflanzen unter Miskroskopen betrachten. Neben spielerischen Aktivitäten gaben die Mitarbeiter der Biologischen Station Oberberg den Kindern wichtige Informationen über den Wald. So erfuhren sie z.B. warum der Fliegenpilz "Fliegenpilz" heißt, warum manche Bäume weiße Flecken an den Stämmem haben und den Unterschied von Nutz- und Naturwald.

Die Kinder hatten einen schönen Tag in der Natur und haben dabei viel gelernt.