Die Grundschule am Wiedenhof in Waldbröl (Zeichnung)

K'alaqaya

Superstimmung herrschte in der Turnhalle unserer Schule beim Auftritt der bolivianischen Gruppe K’Alaqaya aus El Alto. Alle Kinder und das Kollegium der Wiedenhofschule gerieten außer Rand und Band, als die sechs Akteure, Dani, Elio, Ricardo, Marco, Valdo und Jurian, alles studierte Musiker, mit ihrer deutschen Begleitung, Ulla Knauer, die den Auftritt moderierte, aufspielten. Zunächst wurden die fremden Musikinstrumente, wie Zika und Charango, den Kindern vorgestellt. Besonderen Eindruck machte die „Rassel“ aus Ziegenzehen.

"Zugabe! Zugabe!" tönte es durch die Halle.

Dass die Gruppe während ihrer Deutschlandtournee auch am Wiedenhof Station machte, war dem ehemaligen Stadtdirektor Lorenz Pevec zu verdanken, dessen Tochter Eva seit Jahren in Bolivien engagiert ist und die mit Bandleader Marco verheiratet ist.Gern spendeten die Kinder der Wiedenhofschule einen kleinen Obulus für den großen Auftritt, zumal alle wussten, dass mit ihrer Spende bolivianische Straßenkinder unterstützt werden.

Danke der großartigen Gruppe K’Alaqaya, danke Lorenz Pevec! Die Wiedenhofschule wird diesen eindrucksvollen Auftritt so bald nicht vergessen